Dienstag, 8. Dezember 2015

Rezension: Thomas Dellenbusch - Chase, Jagd auf die stumme Dichterin

Ebook: 75 Seiten
Verlag: KopfKino-Verlag Thomas Dellenbusch; Auflage: 1
Erscheinungsdatum: 14. November 2015


Inhalt:

Enrique "Rique" Allmers ist Inhaber eines Hamburger Security Unternehmens. Als ihn am Fischmarkt eine junge Frau umrennt, beschützt er sie vor ihren Verfolgern.
Die beiden fliehen, aber man ist ihnen schon mit Verstärkung auf den Fersen.
Rique weiß nicht, wer sie ist oder wer ihre Verfolger sind.
Auch weiß er nicht, warum man hinter ihr her ist. Denn sie spricht nicht mit ihm ...





Mein Fazit:

Katja ist eine junge, mutige und taubstumme Frau, die auf der Flucht vor brutalen Männern ist.
Am Fischmarkt in Hamburg rennt sie Enrique um und er hilft ihr zu fliehen.
Nach und nach entwirrt sich das Geheimnis um Katja´s Flucht.....
Mehr möchte ich über die Geschichte nicht preisgeben, da das Ebook nicht lang ist und sonst zuviel verraten wird.


Chase ist ein kurzes, aber wortgewaltiges Ebook. 
Mit 75 Seiten ist es nicht lang, aber vollgepackt mit rasanten Handlungen, jeder Menge Charme, viel Spannung und auch etwas Romantik.
Der Schreibstil des Autors ist flüssig und man fliegt nur so über die Seiten.

Das Cover passt absolut zum Inhalt der Geschichte und wirkt geheimnisvoll.

Der Leser befindet sich ab der ersten Seite mitten im Geschehen.
Erklärungen werden kurz gehalten, diese reichen aber vollkommen aus, um die Geschichte und die Protagonisten authentisch wirken zu lassen.
Das Ebook hat mich von der ersten Seite an gefesselt und es bekommt :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: Sterne von mir.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freu mich über jeden Kommentar :)